Deutscher Pop rockt!

Nicht nur 1976 waren deutsche Songs sehr beliebt, auch im Jahr 2016 gab es wieder herausragende Leistungen bei den deutschen Popsängern. Von Andreas Bourani über Sarah Conner ist alles dabei. Auch altbekannte Sänger, wie Xavier Naidoo oder Nena, sind sehr begehrt. 

Die neue deutsche Welle

Das Jahr 1976 steht für die Zeit der „Neuen Deutschen Welle“, kurz auch NDW. „Neue Deutsche Welle“ steht für die deutschsprachige Variante des Punk und New Wave aus England, dabei ist zu erwähnen, dass die Texte anfangs meist gesellschaftskritische und politische Themen angeschnitten haben. Erst nach und nach wurden die Texte populärer und gleichzeitig Pop-kompatibler. Stars bzw. Bands wie zum Beispiel: Trio, mit ihrem Song „Da da da“, UKW mit dem Sommerhit „Sommersprossen“ oder die Spider Murphy Gang mit ihrem bekannten Hit „Skandal im Sperrbezirk“, brachten neuen Schwung in die deutschen Charts. Sogar in den amerikanischen Charts waren einige deutsche Künstler zu finden, beispielsweise Falco mit „Rock me Amadeus“ oder Nena mit„99 Luftballons“.

Nena - Die neue Deutsche Welle
Nena

Die Charts 2016

Einige Jahre später stürmen Deutsche Pop-Songs die Deutschen Charts. Künstler wie Gregor Meyle, Tim Benzko oder Andreas Bourani sind aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Selbst Musiker, die jahrelang nur Englisch gesungen haben, entdecken die Deutsche Sprache für sich. Sarah Conner bringt 2015 ihr erstes deutschsprachiges Album „Muttersprache“ raus. Mit Texten wie „Wie schön du bist“ oder „Das Leben ist schön“, singt sich Sarah Connor in die Herzen der Deutschen. Auch dass ihre Konzerte seit 2016 in Deutschland in vielen Städten ausverkauft sind, und sie auch 2017 mit ihrer Tour „Muttersprache“ unterwegs ist, sagt viel darüber aus, wie gut die Deutsche Sprache in Deutschland ankommt.

 

Warum wird deutsche Musik wieder gehört?

Es gibt viele Gründe, warum wir gerne deutsche Musik hören. Einer davon ist, dass wir vor allem bei großen Sportereignissen gerne unsere Mannschaften unterstützen wollen. Nicht umsonst ist Helene Fischer mit ihrem Hit „Atemlos“ 2014 bei der Fußballweltmeisterschaft gefeiert worden. Selbst im Stadion Estádio do Maracanã in Rio wurde nach dem gewonnen Finale der Song „Ein hoch auf uns“ von Andreas Bourani abgespielt. Die Europameisterschaft 2016 wurde durch den Song „80 Millionen“ von Max Giesinger einfach ein unvergesslicher Moment für Deutschland.

Berliner Fanmeile 2014

Ein weiterer Grund, wieso deutsche Musik wieder gehört wird ist, die einfache Verständnis der Texte. Bei der Übersetzung von englischen Texten ins Deutsche wird der Inhalt häufig falsch interpretiert.  Dadurch kann das Gefühl des Liedes verloren gehen, deutsche Songs hingegen, gehen direkt ins Herz.

Aus diesen Gründen, berühren mich Lieder, die in Deutsch gesungen werden, viel mehr als Lieder von Weltstars aus den USA oder Großbritannien. So geht es wahrscheinlich noch vielen anderen.

 

Das bei der diesjährigen Ausgabe von „The Voice of Germany“ sehr viele Teilnehmer dabei waren, die durch Deutsche Lieder die Zuschauer berührt haben und sie dadurch die Meschen zum Anrufen animiert haben. Tay Schmedtmann hat sich mit seinen Siegersong „Lauf Baby lauf“ in die Zuschauerherzen gesungen. Sein Sieg beweist, dass die Zuschauer wieder mehr deutsche Musik hören wollen.

Tay Schmedtmann und Andreas Bourani im Finale von „The Voice of Germany“

 

Die Sprache macht die Musik

Es braucht viel Geschicklichkeit, um deutsche Texte den richtigen „Pfiff“ zu geben. Während manche Stellen nur auf Hochdeutsch klingen, setzen manche Künstler auf den jeweiligen Dialekt ihrer Region. Erst dadurch bekommt das Lied  das besondere Etwas, weshalb sie gerne angehört und mitgesungen. Besonders in der Kirchweih- oder Faschingszeit, wenn auf „kölsch“ zu zum Hit „Viva Colonia“ von den Höhnern oder zu den Hits der bayerischen Band LaBassBanda „Nackert“mitgesungen wird, sind die Songs mit Dialekt sehr beliebt.

Durch die leichte Verständlichkeit der deutschen Texte und coole Rhythmen ist die deutsche Popmusik wieder total angesagt. Wir wollen nicht erst übersetzen müssen, um einen Song zu verstehen. Deshalb stirbt die deutsche Musik nicht aus, sondern ist vor allem im Jahr 2016 wieder zum neuen Leben erwacht.

 

 

2 thoughts on “Deutscher Pop rockt!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.